Chronik

Chronik

Die Anfänge unserer Kolonie „Im Apfelgarten“ fallen zusammen mit der Gründung der Woll-Wäscherei und

Kämmerei in Döhren im Jahre 1872. Die Firma begann für die damalige Zeit, ihre Arbeiter und Angestellten mit

beispiellosen sozialen Einrichtungen zu versorgen.Dazu gehörte auch der Ankauf  vieler Ländereien in der Umgebung

 der Fabrik, die von den Arbeitern und Angestellten billig gepachtet werden konnten, zwecks Selbstversorgung mit

Obst und Gemüse. Auch wurden dann bald die Apfelbäume gepflanzt, denen unser Kleingärtnerverein seinen Namen

 verdankt. Nachdem Zweiten Weltkrieg wurden mit zunehmendem Wohlstand erste Rasenflächen angelegt und

größere Lauben gebaut, so dass in den reinen Nutzgarten zunehmend auch Erholungsflächen entstanden.

Schöne Fleckchen Erde haben aber auch einen Nachteil: den Neid der Anderen. Und so werden sich vor allem die

alteingesessenen Gartenfreunde erinnern, dass wir hier fast jahrzehntelang auf einem Schleudersitz gesessen haben,

der nur nach und nach durch mühsame Arbeit entschärft werden konnte. Unsere Gärten existierten bis in die siebziger

Jahre offiziell überhaupt nicht, das Gelände galt als rechtloses Grabeland. So wurden Vorschläge laut, hier Kies

abzubauen, oder Erholungs-und Freizeitflächen für die Anwohner anzulegen. Da Einigkeit bekanntlich stark macht,

 wurde Anfang der 70 Jahre die Interessengemeinschaft „Gärtengemeinschaft Döhrener Masch“ gegründet, die man

 guten Gewissens als die „Mutter“ unseres Vereins ansehen kann. Hier nun die wichtigsten Daten zur Entwicklung

 unseres Vereins:14.03.1975 Gründungsversammlung des Kleingärtnervereins „ Im Apfelgarten“e.V.1977

Das Gartengelände wird im Flächennutzungsplan als ausgewiesenes Kleingärtnergelände eingetragen.

1979 Verwaltervertrag zwischen der Neuen Heimat Bremen und dem Bezirksverband Hannover Damalige

Pachterzahl: 80.1981 Die Mitgliederversammlung beschließt den Sanierungsplan.1981 Abschluss der Gartenaufteilung:

108 Parzellen.30.12.1982 Unterschreiben des Kaufvertrages zwischen der Neuen Heimat und dem Kleingärtnerverein

 „ Im Apfelgarten“ e.V. 10.08.1986 Einweihung des neuen Vereinsheim, welches auch den Vereinsmitgliedern für

private Feiern (gegen eine geringe Nutzungsgebühr)zur Verfügung steht. Mit der Vereinshauseinweihung waren alle

 größeren Projekte in unserer  Kleingartenkolonie abgeschlossen. In den Frühlings-, Sommer- und Herbstmonaten ist

unsere Gartenkolonie immer das Durchziehgebiet für unzählige Wandere und Radfahrergruppen, welche die südliche

Leineaue durchwandern und durchfahren wollen. Immer wieder dringt dann so manch freudiger und erstaunter Laut

 an unsere Kleingärtnerohren, wie:Oh, seht doch mal, was sind hier für wunderschöne Gärten!

 

Webdesign von Flameworkx IT

Copyright © 2012. All Rights Reserved.